1K Rapidbelag Fluid

Schwindkompensierte, kunststoffmodifizierte, zementbasierte Bodenbeschichtung für Bodenverlaufsmassen mit sehr schneller Festigkeitsentwicklung

Produktblatt Auf den Merkzettel

  • Beschreibung

    isycem 1K Rapidbelag Fluid ist eine schwindkompensierte, kunststoffmodifizierte, zementbasierte Bodenbeschichtung für Bodenverlaufsmassen mit sehr schneller Festigkeitsentwicklung. isycem 1K Rapidbelag Fluid bindet das Anmachwasser sehr schnell, wodurch sehr kurze Wartezeiten bis zur Nutzung oder Belegereife erzielt werden. isycem 1K Rapidbelag Fluid basierte Verlaufsmassen bilden eine sehr fest verbundene, glatte Oberfläche auf dem Untergrund und werden ausschließlich maschinell verarbeitet.
    isycem 1K Rapidbelag Fluid übertrifft die Anforderungen der EN 13813. Abhängig von der Wassermenge und Sandqualität können Estriche der Klasse CT-C50-F6 bis CT-C70-F10 erzielt werden.
    Der einzigartige Belag kann sowohl direkt genutzt, als auch mit Produkten aus dem Bereich isydur, isyflex oder isypark veredelt werden. Die Überarbeitung mit diffusionsdichten Belägen erfordert mindestens 24 Stunden Trockenzeit.

    Mögliche Untergründe: Beton- und Zementestrich.

  • Bodenmerkmale

    • Basismaterial: Spezialzement mit Zusätzen und Zuschlagstoffen
    • Art des Bodens: zementbasierte Bodenbeschichtung
    • Belagstärke: 20–80 mm
    • Rutschhemmklasse: R11–R12
    • Abriebklasse: stark
    • Belastungsstufe: extrem
    • Verdrängung: keine
    • Diffusion: diffusionsoffen
  • Farbgestaltung

    • RAL-Nr.: 7033
    • Farbbezeichnungen: zementgrau
    • Sonderfarbe(n): nein
  • Einsatzbereiche

    • innen und außen geeignet
    • Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie
    • Balkone, Garagen, Parkdecks, Industrieböden
    • Ausnivellierung von Beton- und Estrichflächen
    • Reparatur von Oberflächendefekten auf horizontalen Betonflächen
  • Produkteigenschaften

    • minimierte Rissbildung durch minimales Schwinden/Quellen
    • exzellenter Verlauf
    • sehr glatte Oberfläche, schnelle Entlüftung
    • Belegreife für Fliesen nach 4 Std.
    • Belegreife für feuchtigkeitsempfindliche Beläge nach 16 Std.
    • Druckfestigkeit: 20 MPa nach 4 Std.
    • Endfestigkeit: > 50–70 MPa nach 28 Tagen (formulierungsabhängig)
    • sehr gute Haftung auf Beton (Betonbruch)
    • hohe Beständigkeit gegen Chlorid und CO2 (geschlossene Porenstruktur)
    • wasserbeständig, kein Festigkeitsverlust unter Wasser
    • sehr witterungsbeständig
    • gute Sulfatbeständigkeit
  • Beständigkeiten

    In der Beständigkeit gleichzusetzen mit einer Betonoberfläche. Gesonderte Prüfungen auf Chemikalien sind nicht vorgesehen (in Bezug auf die Chemikalienbeständigkeitstabelle in Anlehnung an DIN 53 168 bei 20 °C).

  • Gestüt Syke

    BV. Gestüt Famos in Syke

  • Einfamilienhaus Langförden

    BV. Einfamilienhaus in Langförden

  • Industrieboden Aldra Marl

    BV. Industriebodenbeschichtung Aldra in Marl

  • Praxis Janetzko

    BV. Praxis Dr. Janetzko

  • Industriehalle Pöppelmann

    BV. Industriehalle Pöppelmann in Lohne